Gregor Grüning

gregorGregor Grüning

Zum Theater ist Gregor Grüning über Produktionen des Bistums Münster gekommen, wo er zusammen mit Ramona Geßler an mehreren Projekten beteiligt war.

Zusammen mit Freunden gründete er im Jahr 2000 das freie Theaterensemble “Colours of Nie”, das in den letzten Jahren einige Theaterproduktionen in Münster darbieten konnte. Als Schauspieler war er 2001 in “Currywurst mit Pommes” von Frank Pinkus und Nick Walsh und 2003 in “Doppelt leben hält besser”, einer Boulevardkomödie von Ray Cooney, zu sehen. In der letzten Produktion “Frei-Zeichen – Szenen, Lieder, Gedichte”, die eine eigene Revue verschiedener Szenen, Lieder und Gedichte ist, war er als Darsteller und im Regie-Team tätig. In dieser Revue, die im Mai 2006 aufgeführt wurde, kamen Rilke, Erhardt, Fried oder Schiller zu Wort.

Von nun an engagierte sich Gregor Grüning im Ensemble “theaterTATort”. Er wirkte als Schauspieler mit in “Trotz aller Therapie”, “Hotel zu den zwei Welten” und in “Bandscheibenvorfall”. Hier spielte er Hufschmidt, das Alphatier.